image_pdfimage_print

Der gehende Gorilla

Die Bipedie – der zweibeinige Gang – gilt als Haupteigenschaft des Menschen, welchen ihn von allen andern Primaten unterscheidet.

Üblicherweise wird die Entwicklung zum aufrechten Gang auf die folgende Weise veranschaulicht:

 

Stellvertretend für einen Primaten ist ganz links ein Schimpanse zu sehen, der wie gewöhnlich in dem typischen „Knuckle Walking“ auf allen Vieren geht.

 Knuckle Walking             xray_200

Wie das folgende Video zeigt, scheint es aber auch Ausnahmen zu geben: der gehende Gorilla

Marie François Xavier Bichat (11.11.1771 – 22.07.1802) – der Begründer der modernen Histologie

MF_Xavier_Bichat

In jedem Faszien bezogenen Buch kann man heute lesen, dass in der konventionellen Anatomie immer das Bindegewebe weggeschnitten worden sei und so dessen Bedeutung für den Organismus verkannt wurde. Erst heute – so kann man schlussfolgern, sei die wichtige Bedeutung der verbindenden Gewebe erkannt worden. Diese vermeindlich moderne Vorstellung zeugt aber von einer gewissen Unkenntnis historischer Bezüge.

Bereits 1802 äusserte sich der Begründer der modernen Histologie – Marie François Xavier Bichat -in einer ähnlichen Weise in seinem Buch „Abhandlungen über die Häute im allgemeinen und über die verschiedenen Häute insbesondere“ .

Buch Titel

Der französische Originaltitel lautet: „Traité des Membranes en général et de diverses Membranes en particulier“

Im Folgenden werde ich die „modernen“ Gedanken von X. Bichat vorstellen.

Continue reading

Anatomie Kurs in Heidelberg

An der Universität Heidelberg werden seit Jahren Anatomie Kurse für Osteopathen und Physiotherapeuten angeboten. Diese finden zweimal im Jahr – im Frühling und im Herbst – statt.

In 5 Modulen kann man sich durch eigenes Präparieren dem Studium der Anatomie am Menschen widmen. Es lohnt sich an solchen Modulen teilzunehmen, da man die strukturelle Dreidimensionalität des menschlichen Körpers nur auf diese Weise erlernen und erfahren kann.

Durch den Klick auf das Bild von Vesalius gelangt man zur Website der Organisatoren. Der Rest ist selbsterklärend.

 Vesalius_Fabrica_portrait